Reserverad Subwoofer selber bauen fertig

Reserverad Subwoofer Gehäuse selber bauen



 

Reserverad Subwoofer Gehäuse selber bauen

…du möchtest dir selbst ein Gehäuse für deine Reserveradmulde bauen, weißt aber noch nicht wie?

Dann schaue dir die Schritt für Schritt Anleitung an und baue dein eigenes Gehäuse einfach nach.

Bevor du mit der Planung startest, solltest du prüfen, ob du folgende Werkzeuge zur Hand hast, bzw. bei Freunden oder Bekannten ausleihen kannst:

Das Werkzeug zum Bau des Reserverad Subwoofers

  • Stichsäge oder besser eine Oberfräse
  • Handkreissäge für die Gährungsschnitte für den Korpus
  • 3-4 Schraubzwingen bei der Verwendung vom Holzleim
  • Bleistift, sowie eine Schnur mit Nagel zum Anzeichnen von dem Kreis, wenn mit einer Stichsäge gearbeitet wird
  • Zollstock
  • Spanngurt

Benötigtes Material für das Gehäuse:

Material für das Lautsprecher Gehäuse

  • Holzzuschnitt aus dem Baumarkt
  • Holzleim oder Holzschrauben für die Verbindung der einzelnen Holzstücke
  • wenn du Schrauben verwenden solltest, empfiehlt es sich die Löcher vorher anzuzeichnen und vorzubohren, um Risse im Holz zu vermeiden

Schritt 1: die Planung von dem Gehäuse

Was muss ich für den Bau in Erfahrung bringen?:

  • Welcher Subwoofer soll verbaut werden?
  • Welcher Durchmesser und welche Höhe steht mir in der Reserveradmulde des Autos zur Verfügung?
  • Wie viel Volumen benötigt dein Subwoofer laut Herstellerangabe?
  • Soll der Verstärker ebenfalls in der Reserveradmulde verbaut werden?

Wenn du bereits einen Subwoofer besitzt und diesen auch gerne weiterhin nutzen möchtest, ist die Frage nach dem Subwoofer bereits geklärt.

Anderenfalls empfehle ich dir dich bei meinen Empfehlungen in dem Car Hifi Bereich umzuschauen. Hier findest du eine gute Auswahl an geeigneten Subwoofern.

Punkt 1:

Nachdem du alles in Erfahrung gebracht hast, solltest du zunächst einmal prüfen, ob dein Subwoofers in den Bauraum der Mulde untergebracht werden kann.

Dabei ist folgendes besonders zu beachten:

  • Der Abstand zwischen dem Ladeboden und dem Schraubpunkt in der Mulde
    • In der Regel sind es in etwa 20cm

Manche Subwoofer bauen in der Tiefe extrem auf und passen daher nicht in die Reserveradmulde.

Wie kannst du ermitteln, ob dein Subwoofer geeignet ist?

  • Einbautiefe des Herstellers prüfen und notieren (gelb gekennzeichnet)Einbautiefe Reserverad Subwoofer
  • Zur Einbautiefe 3cm für den Subwoofer Kragen, sowie Membranauslenkung und Luft hinzuaddieren
  • Materialdicke von dem Subwoofer Gehäuse festlegen (MDF Standartmaße sind: 18mm, 19mm, 21mm)

Mit den Werten kannst du nun, wie folgt ermitteln, ob dein Subwoofer passt:

Einbautiefe in der Reserveradmulde b) > Einbautiefe Sub + 3cm + Materialdicke

Reserveradmulde Tiefe

Ist die die Mulde größer als die erforderliche Einbautiefe des Subwoofers, kannst du mit der Planung weitermachen. Wenn nicht, musst du entweder den vorhandenen Ladeboden anheben oder dir einen anderen Subwoofer aussuchen.

Punkt 2:

Nun geht es an die Ermittlung des erforderlichen Volumens der Subwoofer Kiste für deinen Subwoofer.

Dafür rate ich dir die Gehäuse Empfehlungen über den Hersteller in Erfahrung zu bringen.

Hier ein Beispiel vom Audio System M10 Subwoofer: Der Herrsteller empfiehlt 22 Liter in einem geschlossenen Gehäuse!

Audio System M10 Gehäusevolumen

Die Herstellerangabe wird mit dem sich ergebenden Wert für das Volumen aus Punkt 3 verglichen mit dem Wert „V)“.

Bild aus der Excel Kalkulationsdatei mit gelb gekennzeichnetem Wert für das Nettovolumen:

Reserverad Subwoofer Berechnung Volumen

Sollte das errechnete Maß nicht passen, kann über den Durchmesser oder die Höhe von dem Gehäuse variiert werden, bis es der geforderten Herstellerangabe in etwa entspricht.

Punkt 3:

Jetzt kannst du alle erforderlichen Maße in einer Skizze festhalten oder direkt in die Excel Datei eintragen:

Reserverad Subwoofer Gehäuse Berechnung

Mein Beispiel zeigt ein 8 eckiges Gehäuse. Damit nähert man sich dem idealerweise rund ausgeführten Gehäuse und bekommt möglichst viel Volumen auf engem Platz.

Warum eckig und nicht rund?

Da man zu Hause in der Regel keine Möglichkeiten hat ein rundes Gehäuse zu realisieren, ist das eine recht gute Annährung, um möglichst viel Volumen aus dem Gehäuse und dem Bauraum in der Mulde rauszuholen.

Andere Bauformen sind selbstverständlich auch möglich, wenn dieses nicht umsetzbar ist oder eventuell nicht das entsprechende Volumen benötigt wird.

Zusätzliches Gehäuse Feature:

Darüber hinaus ist es oftmals sinnvoll den Verstärker direkt auf dem Reserverad Subwoofer Gehäuse zu befestigen.

Das ist Platz sparend und der Kofferraum sieht schön aufgeräumt aus, da keine Endstufen im Kofferraum herumliegen.


Schritt 2: Holzzuschnitt im Baumarkt kaufen gemäß der Excel Tabelle

Als nächstes kommt der Kauf der Holz Zuschnitte. Die Materialliste kannst du direkt der Excel Datei entnehmen und damit in den Baumarkt oder Holzfachmarkt fahren.

Reserverad Subwoofer Gehäuse Berechnung Materialliste

  • Ein Tip: oftmals ist der Zuschnitt im Holzfachmarkt günstiger als im Baumarkt

Schritt 3: der Bau von dem Gehäuse

Punkt 1: Korpus anfertigen

Als erstes benötigst du eine Handkreissäge mit einem Führungsanschlag oder noch besser einer Führungsschiene.

Die 8 MDF Stücke werden bündig neben einander gelegt und in einem Schritt mit dem 22,5° Schnitt versehen.

Anschließend erfolgt dieser Schritt entsprechende auf der anderen Seite.

Wenn du ein Terminal für die Lautsprecherkabel verwenden möchtest, solltest du in eines der Korpuselemente den Ausschnitt dafür einbringen.

Punkt 2: Korpus zusammenleimen

Damit der Korpus einfach mit Leim zusammengeklebt werden kann solltet ihr folgende Schritte durchführen.

Verbindungen mit Paketklebeband fixieren

Reserverad Subwoofer selber bauen Vorbereitung

Alles umdrehen

Reserverad Subwoofer selber bauen Korpus Zuschnitt

Leim zwischen die Hälften auftragen

Reserverad Subwoofer selber bauen Korpus leimen

Aufstellen und über das Paketklebeband zusammenfalten

Reserverad Subwoofer selber bauen Korpus aufbauen

Das Gleiche nun für die anderen 4 Korpusstücke durchführen und anschließend wiederum mittels Klebeband die 2 Hälften zusammenkleben.

Damit der Korpus fest und stabil wird sollte zuletzt der Korpus mit einem Spannband aus dem Baumarkt oder einem speziellen Rahmenspanner zusammengezogen werden.

den Korpus mit Hilfe von einem Spanngurt oder speziellem Korpusspannband zusammen ziehen

Reserverad Subwoofer selber bauen Korpus spannen

Damit der Leim komplett aushärtet am besten über Nacht trocknen lassen.

Punkt 3: Ausschneiden der Grundplatte und der beiden Deckel Hälften

Sobald der Korpus getrocknet ist, kannst du diesen auf den Boden legen und mit einem Bleistift die Außenkontur übertragen.

Reserverad Subwoofer selber bauen Bodenplatte

Diese Kontur schneidest du nun mit einer Stichsäge oder Handkreissäge aus.

Für die spätere Montage im Fahrzeug sollte in der Bodenplatte das Loch für die Schraube gebohrt werden.

Reserverad Subwoofer Gehaeuse Befestigungsloch

Den Deckel kannst du entweder über die gleiche Methode zeichnen, oder alternativ rund gestalten.

Wenn du dich für die runde Ausführung entschieden hast, empfehle ich dir das Ausschneiden mit einer Oberfräse samt Fräszirkel.

Das Endergebnis wird dadurch deutlich genauer und du kannst den Radius direkt am Fräszirkel einstellen.

Solltest du keine Fräse zur Hand haben, kannst du auch eine Stichsäge verwenden. Dafür musst du zuvor den Kreis anzeichnen.

Das gelingt dir zum Beispiel mit einem Faden, der im Kreismittelpunkt an einem Nagel befestigt wird und am Ende mit einem Bleistift versehen wird.

Nun fehlt nur noch die Einbauöffnung für den Subwoofer, sowie eventuell die Öffnung für den Bassreflexkanal.

Wenn du, wie im Vorschlag dargestellt eine Stufe für eine Endstufe vorgesehen hast, kannst du den Deckel einfach mittig teilen und bekommst somit beide Hälften.Reserverad Subwoofer Gehaeuse Deckel

 

Punkt 4: Verleimen aller verbleibenden Teile

Wichtiger Tipp beim Verleimen für ein stabiles Gehäuse: Immer mit ausreichend Schraubzwingen arbeiten!

Reserverad Subwoofer Gehaeuse Schraubzwingen

Nun kann die Bodenplatte mit dem Korpus verleimt werden.

Reserverad Subwoofer selber bauen Bodenplatte

Wenn der Leim getrocknet ist, kann das vertikale Segment, sowie die untere Stufe verleimt werden. Jetzt heißt es wieder warten und dann folgt der Deckel für die obere Stufe

Reserverad Subwoofer selber bauen Leimen 3

 

Reserverad Subwoofer selber bauen fertig

Punkt 5: Beziehen mit Nadelvlies

Damit das Gehäuse ansprechender aussieht bietet sich Nadelvlies an.

Es kann vollflächig, oder nur im sichtbaren Bereich aufgetragen werden.

Mit Sprühkleber lässt sich der Stoff am einfachsten kleben.

Dafür wird es auf den Stoff und das Gehäuse gesprüht und 2-3 Minuten ablüften gelassen.

Jetzt kann es auf die gewünschten Flächen aufgelegt und um die Kanten gezogen werden. Überschüssiges Vlies lässt sich einfach mit einer Schere beseitigen.

Reserverad Subwoofer selber bauen Nadelvliess

Das Gleiche gilt für die Löcher für den Subwoofer und eventuell den Bassreflexkanal.

Zu guter letzts kann der Bassreflexkanal eingesetzt werden und das Gehäuse ist fertig.

Reserverad Subwoofer selber bauen mit Bezug

Punkt 6: Montage im Fahrzeug

Bevor der Subwoofer in das Reserverad Gehäuse verschraubt wird, sollte das Gehäuse zum Rohbau mittels Schraube im dafür vorgesehenen Loch, befestigt werden.

Es empfiehlt sich unter das Gehäuse Schaumstoff oder ähnliches zu legen, damit es stabil in der Reserverad Mulde sitzt.

Jetzt heißt es nur noch den Verstärker und den Subwoofer zu verbauen und viel Spaß beim Musik Hören!

Reserverad Subwoofer in Reserveradmulde

Anregungen und Kommentare sind herzlichst erwünscht!

Viel Erfolg beim Bau von deinem Reserverad Subwoofer Gehäuse!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.