Dali Zensor 1 Testbericht

Dali Zensor 1

Dali Zensor 1 – 2 Wege Kompaktlautsprecher

Die Optik

 

Der von mir getestete Dali Zensor 1 Lautsprecher ist in weiß gehalten. Der äußere Korpus ist in mattweiß gehalten und die Front in denen der Hoch- und Tiefmitteltöner verbaut sind, in einem eleganten weiß hochglanz Lack.

Darüber hinaus bietet Dali neben der weißen Ausführung ebenfalls komplett schwarze, und eine Kombination aus einem Walnuss hell Korpus und einer schwarz Hochglanz Front an.

In der Front sind nebst den beiden Lautsprechern die Aufnahmen für die Lautsprecherblende integriert. Bei Bedarf kann diese montiert werden.

Der Frontplatte des Hochtöners ist in einem edlen, matten Silber ausgeführt. Auch sehr schön und hochwertig anmutend, sieht der Tiefmitteltöner mit seiner weinrot und mit Holzfasern versetzten Membran aus.

Die Lautsprecherabdeckung ist mit einem schwarzen Stoff ausgeführt und ist blickdicht. Je nach persönlichem Geschmack oder zum Schutz von zum Beispiel kleinen Kinderfingern, kann der Lautsprecher mit oder ohne Abdeckung aufgestellt werden.

Nebst der schwarzen Blende, bietet Dali zusätzlich eine weiße Abdeckung an.

Die Abmessungen

Dank der Kombination aus dem 25er Seidenmembran Hochtöners und des 13er Tiefmitteltöners fällt das Gehäuse erfreulich klein und kompakt aus. Die Abmessungen sind 22,1cm Höhe x 16,3cm Breite x 27,4cm Tiefe.

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind außer den Lautsprechern die Lautsprecherabdeckungen enthalten

Die Inbetriebnahme

Da die Lautsprecher kein Bi-Wiring Terminal besitzen, gibt es hier nicht viel zu sagen. Die Lautsprecher werden einfach mit + und – mit dem AV Receiver angeschlossen und schon kann der Spaß beginnen.

Die Hörprobe

Die Wiedergabe im Stereobetrieb mit Fernsehsignal

Zunächst habe ich die Dali‘s am Fernseher ausprobiert. Hier geht es mir um die Durchhörbarkeit und Sprachverständlichkeit bei geringer Lautstärke, welche auf eine sehr gute Empfindlichkeit der Lautsprecher zurückzuführen ist.

Die Dali Zensor 1 schlägt sich in diesem Test ausgesprochen gut und zeichnet sich auch bei leisester Wiedergabe mit hervorragender Sprachqualität aus. Hierbei wurden verschiedene Kanäle getestet, um einen Zufallstreffer zu vermeiden.

Die Wiedergabe von Musik im Stereobetrieb

Zu Beginn der Hörsession habe ich Norah Jones Balladen gehört, welche durch die Bank sehr detailliert und äußerst Präzise mit den Dali Zensor 1 wiedergegeben wurden.

Besonders zu erwähnen ist bei den Dali Zensor 1 die sehr detaillierte Bühnenabbildung, welche sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe sehr gut ausfällt.

Alle Stimmen werden sehr natürlich, neutral und ohne jegliche Anstrengung wiedergegeben.

Im Anschluss habe ich mich Querbeet durch Lieder von Taylor Swift – I knew you were Trouble, Flo Rida – I cry, Seed – Augenbling, sowie Frankie goes to Hollywood gehört.

Auch hier hat sich der erste Eindruck bestätigt. Die Lautsprecher zaubern eine super Bühne gepaart mit knackigem Bass und angesichts der Größe dieser Lautsprecher sehr ordentlichem Volumen.

Es wurde sowohl laut, als auch leise gehört. Auch bei höchsten Pegeln ist kein Verzerren wahrzunehmen und die kleinen können wirklich laut!

Der einzige Kritikpunkt, den ich bei dem Dali Zensor 1 habe, wäre der Bass. Dieser ist bezogen auf die Größe der Lautsprecher zwar sehr ordentlich, im Vergleich mit einem 18er Tiefmitteltöner Kompaktlautsprecher, jedoch nicht so tiefreichend.

Wer hier das letzte bisschen Bass haben möchte, sollte sich nach dem größeren Bruder des Dali Zensor 1, dem Dali Zensor 3 mit 18er Tiefmitteltöner umschauen.

Dieser spielt im Bassbereich noch einmal tiefer.

Home Hifi

Angesichts von den kompakten Außenabmessungen in Verbindung mit den sehr guten klanglichen Eigenschaften und dem günstigen Preis von gerade einmal 210€ verdient der Dali Zensor 1 klare 5 Hifi-Einsteiger.de Punkte und eine ganz klare Kaufempfehlung.

 

Nubert nuPro AS-250 Produktbild Soundbar Test

Nubert nuPro AS-250

Nubert nuPro AS-250 – aktive Soundbar

Die Optik

Nubert nuPro AS-250 Soundbar Test

Die Nubert nuPro AS-250 Soundbar kommt in einem edlen, weiß oder schwarzen seidenmatten Glanzgrad Lack daher.Nubert nuPro AS-250_schwarz Soundbar Test

Auf der Front befinden sich jeweils außen links und rechts angeordnet die 25mm Hochtöner. Mittig daneben befinden sich die beiden 12cm Tiefmitteltöner.

Zentral in der Front angeordnet, findet sich das edel anmutende Display wieder, auf dem die wichtigsten Informationen, wie Lautstärke-, Bass-, Mitten- und Hochtonpegel angezeigt werden.

Die Schrift wird in einem eleganten weiß und in relativ großen Buchstaben, die auch aus 3-4 Metern gut erkennbar sind, dargestellt.

An den beiden Außenseiten sieht man je Seite einen weiteren 12cm Tiefmitteltöner und die Bassreflexrohre.

Je nach Geschmack kann  die Nubert nuPro AS-250 entweder ohne Lautsprecherabdeckungen, oder mit betrieben werden.

Nubert nuPro AS-250 mit Blenden Soundbar Test

Die Stoffabdeckungen sind in schwarz gehalten und lassen sich bequem mittels eingelassener und nicht sichtbarer Magnete an dem Gehäuse befestigen.

Abmessungen

Die Soundbar ist 30cm tief, 70cm breit und 15,5cm hoch. Damit lässt sich die Soundbar sehr dezent im Fernsehschrank oder einer Ablage positionieren.

Auch kann man die Nubert nuPro AS-250 als Ablage für den Fernseher bis ca. 50 Zoll Diagonale verwenden.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind nebst der Soundbar folgende Komponenten:

  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung mit Batterie
  • Netzkabel 2 m
  • 1,5m USB Kabel
  • S/PDIF-Kabel optisch 1,5 m
  • S/PDIF-Kabel elektrisch 3,0 m
  • Adapterkabel Miniklinke auf Cinch 1,5 m

Anschlüsse

Die Soundbar ist sehr umfangreich mit allen nötigen Anschlüssen ausgestattet.

Dazu zählen:

  • 1x analoger Stereo-Cinch Anschluss
  • 1x elektrischer & optischer S/PDIF-Anschluss
  • 1x USB-Port für Computer
  • 1x USB-Versorgungsausgang
  • 1x Subwoofer-Out

Nubert nuPro AS-250 Anschlüsse Soundbar Test

Bluetooth Nachrüstung:

Mit diesem Bluetooth Audio Adapter lässt sich die Nubert nuPro AS-250 Soundbar zu einer Bluetooth Soundbar erweitern. Der Bluetooth Adapter wird über USB mit Strom versorgt. Mit dem optischen oder Aux Kabel werden die von der Box empfangenen Bluetooth Musiksignale an die Soundbar weitergegeben. Schon ist die Bluetooth Soundbar komplett.

Bluetooth Soundbar
SONRU Bluetooth 5.0 Audio Adapter

 

Die Inbetriebnahme

Die Installation der Nubert nuPro AS-250 gestaltete sich bei der Hörprobe sehr einfach.

Nach dem Auspacken hieß es die Soundbar an den angedachten Platz zu positionieren und das Netzkabel anzuschließen.

Für das Probehören habe ich mich für den verlustfreien digitalen optischen Anschluss entschieden. Das beiliegende Kabel wurde an der Soundbar und dem Smart TV angeschlossen und schon konnte es losgehen.

Die Hörprobe

Nubert nuPro AS-250 Testbericht

Für die Hörprobe wurde ein Abstand von ca. 3m zur Soundbar in einem ca. 30m² großen Raum gewählt.

Zur Wiedergabe des Fernseher Tonsignals

Zunächst habe ich mir Sender mit Unterhaltungen ausgewählt, um die Stimmenwiedergabe, die Durchhörbarkeit bei geringen Lautstärken und die Stereoqualitäten zu analysieren.

Fazit:

Auch bei geringsten Lautstärken lassen sich feinste Details, wie Hintergrundgeräusche klar heraushören. Das ist keinesfalls selbstverständlich und lässt auf die hohe Qualität der verbauten Lautsprecher schließen.

Die Stimmen klingen sehr natürlich und zu keiner Zeit aufdringlich, piepsig oder ähnliches.

Auch die Stereowiedergabe fällt sehr positiv auf. Die Stimmen lösen sich hervorragend von den Lautsprechern und bauen sich realistisch vor einem auf.

Zur Musikwiedergabe

Als nächstes habe ich mittels des mitgelieferten Miniklinkenkabels ein Smartphone angeschlossen und über Spotify meine Lieblings Playlists abgespielt.

Von Klaviermusik, bis hin zu Pop und Elektromusik wurde alles durchgehört.

Auch hier ist sofort aufgefallen, wie sauber, natürlich und unangestrengt jegliche Musik mit dem nötigen Bass und Details im Hochtonbereich wiedergegeben wurde.

Die Soundbar wurde hinsichtlich dem Lautstärkepegel von leise bis Partylautstärke geprüft. Selbst bei höchsten Pegeln ist im Hoch- und Mitteltonbereich kein Verzerren wahrzunehmen gewesen.

Erst bei 50 Cent – In Da Club kam die relativ kleine und grazile Soundbar im Bassbereich an Ihre Grenzen. Hier muss ich aber ganz klar sagen, dass es erst bei höchsten Lautstärkepegeln der Fall ist.

Sobald der Pegel ein wenig runtergedreht wurde, kam wieder der satte, fette und unverzerrte Bass der Nuber nuPro AS-250 zum Vorschein.

Spaßeshalber habe ich die Soundbar zu Testzwecken mit einem 20er Aktivsubwoofer über den Sub Out Ausgang angeschlossen, um zu prüfen, ob dieser einen deutlichen Vorteil bringt.

Dazu wurde der Basspegel der Nuber nuPro auf 0 gesetzt und der Pegel des 20er Subwoofers ein wenig aufgedreht.

Dann erneut 50 Cent angeschmissen und siehe da, es kommt etwas mehr Bass, wobei nicht in der Präzision des nuPro.

Da das Nubert nuPro AS-250 für diejenigen gedacht ist, die keinen Platz für Standlautsprecher, Kompaktlautsprecher oder ein 5.1 Heimkino System haben, ist das jedoch nicht die Lösung und auch nicht der Grundgedanke dieses Systems.

Ich kann das Nubert nuPro angesichts der soliden Ausstattung und des hervorragenden Klangs wärmstens empfehlen.

Es lässt sich im vorgesehenen Stereomodus bestens für die Tonwiedergabe des Fernsehers und der Musikwiedergabe sowohl zur Partybeschallung in Räumen bis zu 30m², als auch zum Leisehören verwenden.

Home Hifi

Ich vergebe dem Nubert nuPro AS-250 daher volle 5 Hifi-Einsteiger.de Punkte und ein großes Kompliment an die Entwickler.